Skip to content

Die Lieblingsrezepte der Funny Family: Gulasch

30. Dezember 2011

500 g Schweinefleisch, zum Beispiel Schweinenacken

500 g Rindfleisch, zum Beispiel Schmorrbraten

6 – 8 Zwiebeln

2 Stangen Lauch

5 – 6 Knoblauchzehen

300 ml Marsala oder trockenen Rotwein

300 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer,  Rosenpaprika (scharf), Paprikapulver (mild)

2 EL Aivar (Paprikapaste), je nach Geschmack mild oder scharf

Butterschmalz zum Anbraten

 

Schweinefleisch und Rindfleisch in bißgerechte Würfel schneiden.

Zwiebeln und Lauch in feine Würfelchen schneiden. Knoblauch sehr fein schneiden*.

Butterschmalz in einem großen Topf heiß werden lassen, das Schweinefleisch darin von allen Seiten kurz und scharf anbraten. Schweinefleisch aus dem Topf nehmen, beiseite stellen. Jetzt das Rindfleisch anbraten, ebenfalls aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Zwiebeln, Lauch und Knoblauch in den Topf, glasig werden lassen. Mit dem Marsala ablöschen und den Satz im Topf loskochen, mit Gemüsebrühe auffüllen. Nun kommen das Rind- und Schweinefleisch wieder in den Topf.

Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Aivar würzen und abschmecken. Wer’s noch schärfer mag, kann mit Chili oder einem Schuss Tabasco-Sauce nachhelfen.

Ungefähr zwei Stunden bei kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

 

 

 

 

* Ich gestehe, dass ich den Knoblauch früher immer durch die Presse gedrückt habe. Inzwischen habe ich mir aber von meinem Professor sagen lassen, dass dabei zu viele von den ätherischen Ölen verloren gehen. Herr Schuhbeck bestätigt ihn darin – und auch wenn ich den nicht sonderlich mag: Kochen kann er.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: